Allgemein

Eine davon: http://schloss-gersdorf.org/konzept/ klingt richtig gut und interessant… viel Erfolg! 🙂 Buy Back the Planet!

Related Links:

La Libertad *Festival* 2017

Seedcamp 3. bis 9. Juli, Festival 10. bis 16. Juli

https://lalibertadfestival.wordpress.com/

http://www.fr.de/rhein-main/freizeit/alternatives-wohnen-marke-eigenbau-a-663265

Nicht alle Amis sind doof 😉

“This means laying out a vision of the world that competes directly with today’s vision, one that resonates with the majority of people on the planet because it is true: that we are not apart from nature but of it… This is a vision of the future that goes beyond just surviving or enduring climate change, beyond ‘mitigating’ and ‘adapting’ to it… It is a vision in which we collectively use the crisis to leap somewhere that seems, frankly, better than where we are right now.”

-Naomi Klein

src: https://newalchemists.net/2015/06/25/climate-change/

What Others Say, 1972-present

Actually it is not hard to recycle human manure… it is simply a matter of „let it sit“ and let the bacteria and time and if possible temperature do it’s work.

So depending on temperature – it takes 1-3 years for human „shit“ to break down all pathogens. So if you want to be save simply store it away for 3 years and you can put it on top of your garden.

„An island of optimism in the usually gloomy sea of future thought.”

“Their practical advice is more relevant than ever, and their prophecies of what would happen if the road to sustainability was not taken are looking more prescient by the day.”

„21st century pioneers…“  

“The New Alchemists were famous for the depth of research efforts placed in their projects.”

“My favorite biological hackers …”

„A path by which the world might find a way out of its interrelated problems of energy, food, and environmental degradation.”

“A rich vein of eco-tech information…“

“A Cape Cod think tank …”

Free eBook about how to grow your own fish 🙂 download here: https://newalchemists.files.wordpress.com/2015/01/solar-aquaculture-primer-by-eab1.pdf

 

backup mirror: eBook_The_New_Alchimists_Fish_Pond_solar-aquaculture-primer-by-eab1.pdf

another EBook on GreenHouse Management: The_New_Alchimists_notes-on-greenhouse-agr-management-qtly-4-p3-10.pdf

 

This sucks:und irritiert die Haut der Hände…

Aber das mit dem Abschaben der Seife ist eine coole idee 😀

Kickstater Drumi v1 – viel plastik

Der Kickstarter-Plastik-Profi 200€ ?

http://www.yirego.com/drumi

Waschmaschine v2 – viel Fahrrad

Der mobile Wäsche-Profi aus England

Waschmaschine v3

Das teilt Wäscht mit dem Rückwärtsgang und schleudert trocken mit dem Vorwärtsgang… genial 😀

Waschmaschine v4

Handpumpem Waschmaschine … die vermutlich einfachste Handbetriebene Waschmaschine der Welt… aus 3 Kübeln und einem Plömpel.

Waschmaschine v5

Ähnlich simpel und verrückt:

Meistens wird eine alte Waschmaschine einfach an ein Fahrrad gekoppelt.

… feddisch 😀

 

 

 

 

 

 

 

 

man_as_tribe

Menschen sind „Rudeltiere“, Sie leben und arbeiten normalerweise immer in irgendeiner Form von Gemeinschaft. (ausser Sie leben in einem Wohnblock für sich oder in Patagonien als Aussteiger)

Manfred Spitzer (Hirnforscher Uni Ulm) sagt:

Wer immerzu an Geld denkt – wird einsam. Einsamkeit ist so ziemlich das Gegenteil von Glück.

Leben in Gemeinschaft erfordert Einsatz / Engagement und (ganz essentiell) soziale Kompetenzen wie Ehrlichkeit, Vertrauen und Kommunikation, Qualitäten die oft in unserer aktuellen #DeathEconomy nicht oder nicht ausreichend gelehrt und (vor)gelebt werden.

Der Vorteil einer Gemeinschaft: Synergien und Teilen ermöglichen ein Ressourcen-effizienteres Leben und damit ein verantwortungsvollen Umgang mit den endlichen Ressourcen.

“Sharing-Economy” d.h. nicht jeder muss alles besitzen was “man so braucht”, sonder sondern jeder bestitzt nur einen Teil und macht diesen den anderen (welche nach einer Schulung / Anleitung möglichst verantwortungsvoll damit umgehen) zugänglich.

Eine Auto oder eine Bohrmaschine steht z.B. 99% der Zeit seines „Lebens“ herum.

Keine Firma würde sich so eine Maschine kaufen.

Bei Verschlechterung der Sache muss natürlich (gemeinschaftlich?) Schadensersatz geleistet werden.

Nachteil eines Lebens in Gemeinschaft ist die Komplexität.

Es gibt quasi unendliche Gestaltungsmöglichkeiten und nicht alle sind gleich gut.

Es geht darum wenigstens Grobe Gerechtigkeit zu organisieren. (z.B. mittels Engagement-Transparenz via Strichliste)

Dabei sollte klar sein, dass alles was das Vertrauen zerstört auch die Gemeinschaft zerstört (Stehlen oder beschädigen einer geliehenen Sache).

Auf dem Gebiet der Gemeinschaftsbildung muss noch viel Forschungsarbeit geleistet werden.

„ich wollte einfach nur in Ruhe Gemüse anbauen“
… wenn es gepachtete Flächen sind dürfen diese nicht bearbeitet/bepflanzt werden wie man möchte.

Sie müssen gut aussehen und dienen als Arbeitsbeschaffungsmaßnahme.

Nicht primär der Selbstversorgung / (Not)Ernährung dienen.

Wenn dem Vorstand deine Nase nicht gefällt fliegst Du raus.

Tot allen Obstbäumen!

image

Muss ich erwähnen, dass es in der DDR auch immer noch Korruption gibt?

Evtl. versäuft der Sparten-Vorstand die Pacht oder Veruntreut das Geld sonstwie.

Wenn Du aufmuckst/nachhakst warum – wirste auf deine Kosten zwangs-geräumt, weil sich angeblich jemand von der Stadtverwaltung über deinen Garten beschwert hat.

image

image

Treuhand unter Kohl hat Ossis verarscht – jetzt verarschen Ossis die Wessies.

Nachaltigkeit Selbstversorgung Ökodorf gründen, warum denn? Es gibt doch Hartz4 und alles im Supermarkt was der Ossi so braucht.

Selbständig denken, warum?

Weiter denken als heute, warum?

Vorausplanen, warum?

Der Staat soll es richten – von dem bekommt man alles geschenkt – und rennoviert die eigene Hütte – auf den Kapitalismus schimpfen und dann Hartz4 UNdankbar annehmen.

Hey wir bauen die Mauer wieder auf.

Mangelnde Verantwortung und Bewusstsein.

Not every country in South-America is „ready“ for Eco-village-culture.

Some are still waiting for collapse of capitalism (Paraguay and Bolivia e.g.) and in some countries capitalism already has collapsed (Argentina was bankrupt and is again) probably Chile.

Also corrupt governments are getting US-dollars from Cargill and Monsanto in order to drive campesinos (smal but organic farmers) off their land to plant genetically modified soy.

That is why you will not find a lot of Ecovillages in Paraguay and Bolivia.

EcoAldeas EcoVillage Ökodorf - Südamerika Suramerica Southamerica - Chile - velatropa.org

Source: http://velatropa.org/

Related:

http://www.ecochile.org/