Schrebergarten != Ökodorf

Es geht mehr um die Optik und den Rollrasen und das „Chillen“ und sich wichtig machen von Rentnern – als um Biodiversität und Nahrungsmittelanbau.

Meiner Meinung nach ist die gute Idee der Schrebergärten (meiner Meinung nach sollte JEDEM staatlich aus einer zustehen) perveriert worden.

Vermutlich stecken (wieder mal) Lobbyisten Multinationaler rein Spekulations-orientierter Konzerne – welche vor allem eines wollen: Schrott verkaufen den Du nicht brauchst.

Und da passt das Bild vom teil-autarken Schrebergärtner „Freude durch Arbeit“ (im Garten) Gesunde Lebensmittel – selbst Angebaut – ohne Gentechnik und Pestizide nicht in die Bilanz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.